Pflegehinweise

Der Erfolg jeder Behandlung hängt letztendlich auch zu einem großen Teil von der Heilungs- und Regenerationsphase ab. Um diese bestmöglich zu unterstützen, finden Sie nachfolgend wichtige Informationen.
 
Vor der Behandlung sind einige Dinge zu beachten, damit mögliche Komplika-tionen weitgehend ausgeschlossen werden können.
 
 
  • Setzen Sie sich keiner übermäßigen UV-Strahlung aus
  • keine möglicherweise irritierenden Behandlungen der zu pigmentierenden Bereiche im Vorfeld
  • keine gefäßerweiternde, anregende oder blutverdünnende Medikamente einnahmen bzw. vorab Rücksprache mit dem Arzt halten
  • Verzicht auf gefäßerweiternde, anregende oder blutverdünnende Speisen und Getränke
  • Homöopathische Mittel zur schnelleren Regeneration können über einen Fachmann vorbeugend eingenommen werden Mindestens eine Woche nach der Pigmentierung sollten eine Reihe von Pflegemaßnahmen eingehalten werden, um eine reibungslose Heilung zu unterstützen.
  • Die pigmentierten Zonen regelmäßig (im besten Fall 3 Mal täglich) mit einer Pflege mit Hilfe eines Q-Tip auftragen. Diese unterstützt die Regeneration Ihrer Haut und sollte unbedingt nach der Behandlung angewendet werden, da die Farbdichte bei Anwendung ölhaltiger Produkte drastisch abnehmen kann. Das Produkt bekommen Sie nach der Behandlung mit nach Hause.
  • Halten Sie die behandelte Zone trocken (Verzicht auf Sauna, Schwimmbad und Strand)
  • kein Kratzen, Reiben oder sonstiges Manipulieren an den behandelten Stellen
  • Kontakt der Zonen mit anderen kosmetische Produkten als den vorgeschlagenen vermeiden, da die eingebrachte Farbe dadurch beeinträchtigt werden kann
  • direkte UV-Strahlung meiden
  • Teebeutel und ölhaltige Pads zur Nachsorge unbedingt vermeiden

 

 

Halten Sie Ihr Permanent Make-up in gutem Zustand

 

  • Ausreichender Sonnenschutz, besonders für die behandelte Zone
  • Besondere kosmetische Behandlungen mit Säuren, Retinol und Laser sollten in den behandelten Zonen vorsichtig angewendet werden beziehungsweise vermieden werden

 

Empfehlung:

 

  • Ein Mal jährlich ein Kontrolltermin, um die Entwicklung zu bewerten
  • Nach ein bis zwei Jahren eine Nachbehandlung durchführen, um das Permanent Make-up aufzufrischen

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Medical Beauty Institut Melanie May

Anrufen

E-Mail

Anfahrt